Empfehlungen · Rohkost

Alternative gesunde Süßungsmittel – Welches ist das Beste? (+Gutscheine)

Dass weißer Haushaltszucker nicht gerade gesund ist wissen die meisten. Er enthält keine Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe mehr, sättigt nicht und fördert Karies.

Auch der von Veganern gerne genutzte Agavendicksaft ist nicht die beste Alternative, was du spätestens seit meinem Buch „Lebensmittel unter der Lupe“ weißt.

Künstliche Süßstoffe wie Aspartam oder Saccharin stehen im Verdacht krebserregend zu sein und die neu in Mode kommenden Zuckeraustauschstoffe wie Xylit oder Erythrit sind auch nur bedingt zu empfehlen, da sie abführend wirken und auch sie außer der Süße keine Vitalstoffe mit sich bringen.

Da ich trotzdem ab und zu gerne etwas Süßes esse und nicht nur Obst für diesen Zweck verwenden möchte (passt auch nicht überall dazu), hab ich mich auf die Suche nach alternativen und vollwertigen Süßungsmitteln gemacht und bin bei der Firma Bioesca fündig geworden.

Dieser Shop bietet eine große Auswahl an Pulvern aus echten Pflanzen, die sich auf ganz natürliche Art zum Süßen eignen.
Jedes dieser Pulver enthält aber auch einen gewissen Eigengeschmack, weshalb sie sich nicht alle für die gleichen Rezepte eignen.
Da ich auf der Suche nach weniger fruchtiger Süße (z. B. Lucuma oder Baobab) war, hab ich mich für Stevia, Mesquite und Acerola entschieden.
Diese 3 Produkte möchte ich euch gerne vorstellen:

1.Stevia BlattpulverSteviapulver natürlich

Den weißen Steviaextrakt (sog. Steviolglykoside) kannte ich bereits. Ich finde dieses Pulver zwar nicht schlecht, da es sehr ergiebig ist und wenig Eigengeschmack besitzt, dennoch wollte ich mal die natürlichere Ursprungsform als reines, unverarbeitetes Blattpulver testen.
Leider konnten mich die getrockneten, vermahlenen Steviablätter persönlich nicht überzeugen. Durch seinen grasig-erdigen, leicht bitteren Geschmack kann man das Pulver nur schwach dosieren, womit die Süße nur noch wenig zur Geltung kommt. Wer es jedoch natürlich und „grün“ mag (z. B. Moringa), dem dürfte dieses Produkt dennoch überzeugen.

2. Mesquite-PulverMesquite-Pulver

Mesquite wird schon seit Jahrtausenden in Nord- und Südamerika als Grundnahrungsmittel verzehrt. Die Pflanze ist mit Bohnen, Erbsen und Linsen verwandt und kann als glutenfreier Mehlersatz, aber auch als gesunde Zuckeralternative verwendet werden. Es schmeckt herrlich malzig und erinnert an Karamell. Ich verfeinere damit meinen Kaffee, Proteinshakes, mein Porridge oder andere Süßspeisen – Es passt eigentlich überall dazu.
Mit einem Gehalt von ca. 200 mg pro 100 g stellt Mesquite zudem eine gute Calciumquelle dar.

3. Acerola-PulverAcerolakirsche

Eigentlich ist Acerolakirsche nicht wirklich als Süßungsmittel bekannt, sondern als Nahrungsergänzungsmittel das es in sich hat: Bereits 1 g des Pulvers decken etwa das doppelte des täglichen Vitamin C-Bedarfs von 100 mg!
Ich nutze es dennoch gerne zum Süßen, da es ein süß-saures Aroma hat. Dadurch eignet es sich auch optimal für Salatdressings, wo sich durch das Pulver Essig und z. B. die Prise Zucker ersetzen lassen.

Übrigens wäre auch noch Yaconsirup noch eine super gesunde Zuckeralternative. Da ich jedoch an leichter Fructoseintoleranz leide, hab ich mich an dieses Produkt nicht getraut.


Ich kann euch die Produkte von Bioesca wirklich ans Herz legen. Sie haben alle ein Top-Qualität, kommen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und werden schonend unter Rohkostbedingungen (unter 42°C) hergestellt.

Und das Beste zum Schluss:

Mit dem Gutschein-Code Nahrungsdschungel1 erhältst du 5,- € Rabatt auf deine Bestellung ab einem Einkaufswert von 25,-€ im Onlineshop von Bioesca. Das Angebot gilt aber nur bis 18.08.17.
Also schau dich um, nutze die Chance und lass dich begeistern von der Produktvielfalt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren und genießen.

Deine Alina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s