Gut oder schlecht?

Wie gesund ist unser Trinkwasser?

Mal wird gesagt Leitungswasser sei das am Besten geprüfte Lebensmittel in Deutschland, an anderer Stelle wird gewarnt vor zunehmender Belastung unseres Trinkwassers durch schädliche Umwelteinflüsse.

Doch was stimmt denn nun tatsächlich?

In Deutschland regelt die sog. Trinkwasserverordnung die gesetzlichen Grundlagen für unser Leitungswasser.

Und tatsächlich gehört Trinkwasser zu dem an intensivsten kontrollierten Lebensmitteln. Aber warum ist das wohl so…?

Das hat seinen Grund: In Deutschland stammt das Rohwasser zu etwa zwei Dritteln aus dem Grundwasser und zu einem Drittel aus Oberflächenwasser (Seen, Flüsse). Damit ist es zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt:

  • Arzneimittelrückstände und hormonelle Substanzen
  • Nitrat und Pflanzenschutzmittel
  • Abwässer und Kühlwasser aus Industrie oder Privathaushalten
  • Schadstoffreste aus der Abwasserreinigung
  • Schwermetallen wie Arsen, Blei, Cadmium oder Uran

Und nicht alle diese Substanzen werden zu 100 % entfernt, oder sogar gar nicht bei den Kontrollen berücksichtigt. So werden nur ca. 30 möglicherweise im Wasser befindliche Stoffe mit zugehörigen Grenzwerten genannt, und deren Einhaltung geprüft.

Um das Trinkwasser aufzubereiten werden auch viele giftige Chemikalien, wie Chlorverbindungen verwendet. Diese gelten u. a. als krebserregend.

Außerdem gelten die geprüften Grenzwerte nur für das Wasser, das die Aufbereitungswerke verlässt. Was danach mit dem Wasser passiert, interessiert die Kontrolleure wenig…Doch ausgerechnet auf dem Weg zu unserem Trinkhahn lauern die grössten Gefahren: Am bekanntesten ist die chronische Bleivergiftung, welche besonders durch die Bleileitungen in unsanierten Altbauwohnungen zustande kommt. Auch chemische Prozesse, wie die Reduktion von Nitrat zu Nitrit finden während dem Weg durch die Rohrsysteme statt. Nitrit kann sich wiederum zu krebserregenden Nitrosaminen umwandeln!

Ist Mineralwasser denn besser?

Auch Mineralwasser wird regelmäßig analysiert; allerdings nicht nach der Trinkwasserverordnung, sondern nach der Mineral- und Tafelwasserverordnung. Diese sieht zwar noch weniger Grenzwerte als für Leitungswasser vor, welche allerdings bei Mineralwasser auch meist gar nicht nötig sind, da es seinen Ursprung in unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen hat. Auch auf eine anschließende Desinfektion, wie es beim Trinkwasser nötig ist, kann daher bei Flaschenwasser verzichtet werden.

Allerdings würde ich dir zu Wasser in Glasflaschen raten, statt es in Plastikflaschen zu kaufen:

Auch wenn PET-Flaschen kein Bisphenol A oder Weichmacher (Phtalate) enthalten, werden für die Herstellung Antimon (Schwermetall), Acetaldehyd und zur Entkeimung Dimethyldicarbonat (DMDC) verwendet. Diese toxischen Substanzen können ins Wasser übergehen und haben nicht nur eine östrogenwirksamen Effekt, sondern stehen auch in Verdacht viele weitere Krankheiten, wie z.B. Leberzirrhose und Krebs zu begünstigen.

Wenn du jetzt wissen willst, wie ich es handhabe, dann schau doch mal hier:

mw_kini_wasser

 

Quellen:

 

9 Kommentare zu „Wie gesund ist unser Trinkwasser?

  1. Ich hatte bisher nur gehört, dass Trinkwasser aus dem Hahn eben so sehr kontrolliert wird – dass aber Mineralwasser trotzdem die bessere Wahl ist, hätte ich gar nicht gedacht. Dennoch bleibe ich wohl beim Leitungswasser, da ich keine Lust aufs Wasser schleppen habe und es für das Klima ja auch nicht so gut ist, wenn ich deswegen mit dem Auto einkaufen muss und die Flaschen vorher so eine weite Reise zurücklegen.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

      1. Womit filterst du dein Wasser denn? Ich meine, es muss doch schwer sein, einen Filter zu bekommen, der alle Risiken auslöschen kann, oder?
        Liebe Grüße

        Gefällt mir

      2. Momentan muss ich gestehen noch gar nicht. Ich muss da erst noch genug recherchieren. Will da keinen Fehlkauf tätigen. Ich weiß nur, dass einige diese Filter auch erhebliche Nachteile haben können…

        LG,
        Alina

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s